Skip to content
26. März 2009 / Ralf Koss

Linklisten mit Eigenleben

Heute morgen ist es nun so weit, ich muss ein anderes Verhältnis zu den Texten dort draußen in der Blogwelt finden. Ich weiß noch nicht welches, aber meine Linksammlung hat längst ein Eigenleben angenommen. Längst schon bin ich nicht nur eigenständiger Leser von Texten sondern auch Erfüllungsgehilfe eines sich mit eigener Dynamik vervollständigenden Wissenskanon, dessen Umfang meine Möglichkeiten zur Aufnahme übersteigt. In diesem Wissenskanon verschränkt  sich mein eigenes Interesse mit dem der Menschen, die ihre Texte ins Netz stellen zu etwas Eigenem, etwas schillernd Verheißendem, dem ich eigentlich längst schon auf einer eigenen Seite hier durch eine Linksammlung als dessen verschriftlichte Entsprechung Gestalt verleihen wollte. Doch noch immer passt mir kein Ordnungsprinzip und zu oberflächlich kenne ich bislang die schon angebotenen Lösungen im Netz für diese Art Wissen. Social Bookmarking scheint mir  – so weit ich es bislang beurteilen kann – für dieses Problem nicht die geeignete Lösung zu sein. Mir schwebt da eher so etwas wie „Mapping“ vor, wie man es hier etwa für Musik oder hier für Literatur ausprobieren kann. Mein nachdenklicher Blick geht in die Runde …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: