Skip to content
30. April 2010 / Ralf Koss

Andréa Bryan – Vernissage am 14. Mai

„Stumme Musik“ nennt Andréa Bryan eine Ausstellung ihrer Arbeiten, die vom 14. Mai bis zum 25. Juni in der Kölner Hochschule für Musik und Tanz als Wandinstallation zu sehen sind. Eröffnet wird die Ausstellung mit einer Vernissage am Freitag, den 14. Mai ab 18 Uhr. Anschließend findet ab 19.30 Uhr ein Konzert mit dem Ensemble für experimentelle Improvisation der Hochschule für Musik und Tanz unter der Leitung von Prof. Paulo Álvares statt.

Die Künstlerin Andréa Bryan ist in Sao Paulo geboren und lebt in Köln seit über zwanzig Jahren. Die Musik Brasiliens begleitet sie als Inspiration, und auch die provisorische und improvisierende Bauweise der Favelas rund um die Großstädte Brasiliens finden als künstlerisches Gestaltungsprinzip einen Niederschlag in ihren Arbeiten. Auf der Einladung zur Vernissage wird das so beschrieben, da „schichten sich Materialien über Materialien und überlagern sich die Farben, Formen und Töne“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: