Skip to content
11. November 2011 / Ralf Koss

Ensemble Provocale – Chorkonzert in St. Maximilian, Ruhrort

Ins Haus flatterte vor ein paar Tagen der Hinweis auf ein Konzert in der Ruhrorter Kirche St. Maxiliam. Diesen Hinweis veröffentliche ich gerne, weil er mir Gelegenheit gibt, das in Ruhrort seit nunmehr etwas über einem Jahr intensive Engagement für die Kultur zu unterstützen. Das Ganze firmiert unter dem Titel „Kreativkreis Ruhort“ und wirkt inzwischen über den Stadtteil hinaus. In Ruhrort verbindet sich im Moment aufs Vortrefflichste die Basisarbeit für Kultur vor Ort mit dem Anliegen, dieses Kulturleben in der Öffentlichkeit präsent zu machen. Es gelingt, auf die Bedeutung von Kultur zu verweisen und sie als Bereicherung im alltäglichen Leben erkennbar zu machen. Hier also der Konzerthinweis:

Zum letzten Konzert der Veranstaltungsreihe „MAXI-Musik“ in diesem Jahr lädt der Kreativkreis Ruhrort am kommenden Samstag, 12. November, 18 Uhr, in die St. Maximilian Kirche zu Ruhrort ein. Unter dem Titel „Unsere Väter hoffen auf dich – Vom Miserere zum Halleluja“ ist das Ensemble Provocale unter der Leitung von Sebastian Voges zu hören. Solist des Abends ist der Cellist Roland Schwark.

Das Miserere von Gregorio Allegri (1582-1652) ist eine berühmte a cappella-Vertonung des 51. Psalms. Den drei Brahmsmotetten op. 110 stehen seine rauschenden Fest- und Gedenksprüche gegenüber. Beide Zyklen werden getrennt durch Arvo Pärts archaische Klänge, die wie eine Tabula Rasa wirken und den Weg zum Halleluja bereiten, mit dem der Pole Jozef Swider den großen Bogen des Konzertes beschließt.

Der etwa 25-köpfige Kammerchor „Ensemble Provocale“ aus Düsseldorf, 1983 von Sebastian Voges, dem in Essen geborenen Sänger und Kirchenmusiker, gegründet, präsentiert sich unter seiner Leitung auf hohem musikalischen Niveau. Roland Schwark spielt ein Instrument aus dem Jahre 1802, das in der Geigenbauwerkstatt Matthias Neuner in Mittenwald gefertigt wurde.

Eintrittskarten zum Preis von acht Euro, ermäßigt fünf Euro, gibt es im Vorverkauf beim Friseursalon Westerhelweg auf dem Neumarkt bzw. im Hunde-Café in der Weinhagenstraße 28 sowie an der Abendkasse in der St. Maximilian Kirche. Veranstaltungspate des Konzertes ist die Hafengesellschaft Duisport.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: